jagerberger_kreis
jagerberger
Johannesweg neuer Friedhof
Johanneswegwinterwanderung 2019
johannesweg

Johannesweg, geführte Wanderung
Anna Maria Ladler, Dipl. Lebensberaterin
Tel.: +43(0)664 4512 889

 

Das Jahr 2020 ist ein Jahr mit besonderen Herausforderungen. Für uns Menschen
bedeutet dies, dass es die eine oder andere Persönlichkeit aus der Bahn werfen
kann. Manche haben das Gefühl, dass sie bald den Boden unter den Füßen
verlieren.
Es ist ein Geschenk, wenn man erkennen darf, dass die Gefühle durch die Gedanken entstehen. Menschen, die viele sorgenvolle Gedanken haben und dies nur schwer abschalten können, sollten täglich eine halbe Stunde in der Natur sein und wenn es geht eine Wanderung machen. Wer wenig Zeit hat, sollte eine ganze Stunde in der frischen Luft verbringen.
Aufrecht im Leben sein ist sehr wichtig. Innere Stärke können wir aufbauen. Der Jagerberger Johannesweg ist sehr ideal für Gedankenhygiene am Weg. Da können auch durch Stress geplagte Personen wieder zur inneren Ruhe kommen. Bei regelmäßiger Durchführung werden Blockaden im Körper aufgelöst und  die Nerven gestärkt. Zusätzlich können durch das Einüben von gewaltfreier Kommunikation erträgliche bis harmonische Beziehungen ermöglicht werden. Jedem Streit liegt ein Interessenskonflikt zugrunde. Diese Unterschiedlichkeit differenziert und wertschätzend wahrzunehmen ist die Hohe Kunst des „guten“ Streitens! So kann Gemeinschaft als Geschenk betrachtet werden. Hierbei können unterschiedliche Ansichten und Bedürfnisse unsere Beziehungen sogar festigen. Problematisch kann es auch werden, wenn man sich zu sehr in Häusern und Räumen aufhält. Gut, dass wir, wenn wir Abstand halten, zu den erlaubten Zeiten in der Natur sein können.
Meditation am Weg ist zu hundert Prozent hilfreich. So kommen wir leichter raus aus dem Feld der Spannung und der Wut. Die Welt braucht deine Liebe, denn sie zieht weite Kreise und breitet sich immer von innen nach außen aus! 

Johannesweg 1
Johanneskreuz1
Rinnquelle